Vorher-nachher: das Badezimmer



Hallo Ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für einen vorher-nachher-Bericht. Diesmal ist das Badezimmer im Erdgeschoss dran. Hier die Ausgangssituation bei der Hausbesichtigung:


Holzdecke, viel grün, Fenster und Tür in dunkelbraun.



Das Vorgehen war genauso wie in den anderen Räumen - erstmal flog alles komplett raus, auch die Fliesen.




Hier ist schon das neue Fenster drin. 






Der Boden wurde begradigt und eine neue, große Badewanne aufgestellt. In der Dusche mussten die Leitungen neu verlegt werden.




Nach langem hin und her überlegen habe ich mich für schlichte weiße Wandfliesen entschieden. Für die Wanne gab es passende Mosaikfliesen. 


Hier dürfen die Holzoptikfliesen und die Flusskiesel für die bodenebene Dusche schon mal probeliegen.










Ich finde die Fliesen so schön, dass sie unbedingt auch an eine Wand mussten.

Der Waschtisch war eigentlich ein Sideboard. Wir haben ein Loch in die Platte gebohrt und das Waschbecken draufgestellt. Die mittlere Schublade habe ich ausgeschnitten, damit das Abflussrohr Platz hat.




Als Handtuchhalter habe ich eine Leiter an die Wand gelehnt. Ich habe sie auf einem Weihnachtsmarkt im Möbelhaus gefunden. Sie war ursprünglich nur für die Ausstellung der Deko gedacht,  war dann aber so beliebt, dass sie auch verkauft wurde. Und ich habe eines der wenigen Exemplare ergattert - was für ein Glück !




Alepposeife - sie besteht nur aus Oliven- und Lorbeeröl.









Wie Ihr wisst stehe ich auf "Retro", darum musste so eine Armatur sein. Ich habe sie im Baumarkt gefunden.




Ich hoffe, Euch hat der Rundgang durchs Badezimmer gefallen. Die Orchidee auf der Fensterbank blüht aktuell schon seit dem letzten Herbst und scheint noch durchhalten zu wollen.

Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch und einen guten Start ins lange Wochenende !


Eure Birgit


***










Kommentare

  1. Yeiiiii, Du hast es gerockt!!! War das ein VORHER, der overkill, uaaaaaa, das war ja eigentlich schon kultig. Hättest Du es gelassen, wie es war, dann hättest Du allerdings Eintritt verlangen können, hihi, ooooder Deinen Gästen ne Sonnenbrille für den Badbesuch gegen langfristige Schäden mitgegeben. Die Designer früher haben sich allerdings ECHT was getraut.
    Ein türkises "Uaaaaaaaaahhhh". Und nun sagt Das Badezimmer "Ahhh", es ist erlöst worden mit hellen Farben, es strahlt Ruhe und vor allem Ordnung aus, in buntem Kladderadatsch kann sich ja keiner entspannen. Dein Seiflein ist hell, ich kenne die nur in braun...
    Genieße schön, nichts ist schöner, als nach getaner Arbeit und gaaaanz wohlig zufrieden eine Dusche zu nehmen, gelle???
    Hach...
    Freue mich mit Dir, alles Liebe, Deine Méa, die gerade etwas Abgefahrenes macht, yesss, ich MACHE einen antiken Spiegel. Und es klappt!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa,
      stimmt, schade, dass ich darauf nicht gekommen bin ! Wäre eine Subvention für die Renovierung geworden mit dem Eintritt :-). Duschen oder baden ist toll, besonders nach dem Sport oder im Winter nach einem Lauf in der Kälte zum wieder aufwärmen. Ich brauche es auch hell und klar und ohne viel Kram, nur dann kann ich mich richtig entspannen.

      Hui, das mit dem Spiegel klingt ja toll, da bin ich sehr gespannt !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Ach, hab noch etwas vergessen - Deine Armatur ist ja wohl der Kracher! Ist die der Hammer!!!! Ist die schön!!! So, nun, das war´s :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :-)) ! Hab mich auch sofort verliebt...

      Löschen
  3. Liebe Birgit!
    Ich finde es immer wieder genial, was du aus den alten hässlichen Räumen gemacht hast.
    Ist doch viel schöner als neue Räume. Da hättest keine grünen Vorher-Schreckbilder.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      haha, stimmt ! So ist es viel besser :-)))!

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Liebe Birgit,
    vom 70ger-Jahre Gruselbadezimmer zur Wohlfühloase, einfach nur gelungen. Der Flusskieseluntergrund ist richtig schön geworden. Hattest Du das bei Pinterest entdeckt?
    Diese Armatur ist traumschön und sieht so gar nicht nach Baumarkt aus.
    Magst Du nicht noch eine Verlinkung zum heutigen Wohnengucken einbauen? Damit auch nicht-Raumseelen den schönen Beitrag finden :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      das mit der Verlinkung mache ich noch, hatte ich auch schon überlegt. Gute Idee ! Wo hab ich das eigentlich mit den Flusskieseln her... ich hab sooo viel rumgestöbert, ganz sicher weiß ich es nicht mehr. Aber Pinterest ist da ganz vorne dabei, kann gut sein, dass ich das da zuerst gesehen habe.

      Wegen der Armatur war ich in einem sehr großen Bauhaus in Kiel, die hatten zum Glück sowas. Die meisten haben solche Retrosachen tatsächlich nicht im Programm. Wieder mal viel Glück gehabt :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. Das Badezimmer ist toll geworden! Ich hab es ja schon mehrfach erwähnt... es steckt viiiiiel Arbeit darin! Aber es hat sich wirklich gelohnt!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      herzlichen Dank ! Wir haben echt viel geschuftet, besonders in den ersten Monaten, damit ich erstmal einziehen konnte. Dafür freue ich mich jetzt auch tagtäglich über die vielen Kleinigkeiten :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  6. Wunder Wunder wunderschön Birgit! Bin ebenso verliebt in diese Armatur!! (-sowas haben wir leider nicht) und auch in den Duschboden! Ich lieieiebe solche Böden aus Steinen! Wir haben nur draußen im Freien ein paar solche eingebaut... haben wir am Tagliamento und bei uns in der Nähe am Fluß gesammelt...
    Ich hoffe der Umzug mit deiner Mama klappt gut!:)
    Viele liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Das Badezimmer ist eine richtige Wellness-Oase geworden! Mir gefallen besonders die "hölzernen" Fliesen, ich hatte sowas schon einmal auf einem Campingplatz bewundert.
    Wir wohnen leider zur Miete, und deswegen lohnt sich eine Badsanierung für uns nicht. Es ist ja auch alles "noch gut", sprich: Es funktioniert...
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für eine Veränderung!!! Ich wohne ja auch in einer 60`er Jahre Bausünde. Aber da ich dem Vermieter nicht auf meine Kosten sein Haus sanieren möchte, muss ich mir überlegen, wie ich das Beste drauß mache. Wir haben zwar keine grünen Fliesen und keine Holzdecke, aber babyblaue Fliesen und Mosaikboden (Gelächter). Wenn ich dein Bad so sehe, kann es dann doch sein, dass ich auf eigene Kosten renoviere. Deins ist wunderschön geworden, mit der Badewannenarmatur und den Kiesel!!! RESPEKT!
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  9. hach, das hab ich doch noch gar nicht gesehen.
    gut, dass der 70-er-Jahre-Gruselgrün-Schocker Geschichte ist!!
    ich war mal vor etlichen Jahren bei jemandem zu Besuch, die haben tatsächlich in ein fesnterloses Bad raumhoch dunkelgrüne Fliesen und eine dunkle Holzdecke gebaut - das war bisher der absolute Oberhammer - dagegen war dein Vorher-Bild strahlend hell :)
    aber so ist natürlich um Welten besser!!!!
    wir haben in der Dusche die Wand hinter der Armatur auch mit Holzfliesen - habt ihr auch gekämpft, da Löcher reinzubohren für die Armatur? - unser Klempner hat so laut geflucht damals, dass hat bestimmt das halbe Dorf mitbekommen :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - ja genau, mein Freund hat auch geflucht :-). Die Dinger sind wirklich hart und er hatte auch Sorge, dass sie springen. Zum Glück ist ja alles gut gegangen. Grün mit dunkler Holzdecke scheint echt mal "in" gewesen zu sein, mein Bad hatte auch eine, aber zum Glück auch ein Fenster, das fängt es ein kleines bisschen wieder auf.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  10. Deine Bilder erinnern mich an unseren Badezimmer-Umbau. Wenn dann alles fertig ist, mag man gar nicht mehr raus aus dem Raum, oder? Ich habe die ersten drei Tage immer wieder die Tür aufgemacht und reingeschaut. Es ist wunderschön bei dir geworden und die Armatur ist der Hammer. Schade, an die Kieselsteine in der Dusche habe ich bei unserem Umbau nicht gedacht.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.