Danke...

...für Eure wunderbaren, lieben Kommentare zu meinem letzten Beitrag und für Euer Verständnis ♡. Das hat mir sehr gut getan. 

Aktuell hat sich die Situation stabilisiert. Meiner Mutter geht es schon besser und wir haben beschlossen, dass sie zu mir in die Nähe zieht, wenn sie entlassen wird. Da sind wir gerade am organisieren. Die Fahrerei und die Arbeit wird erstmal nicht weniger werden, aber ich bin so froh, dass sich offenbar alles findet. 


So habe ich auch diese Woche glückliche Momente für Andrea und Denise sowie fürs Raumseeles Sonntagsblatt gesammelt.




Der Garten ist beim Wochenglück ganz vorne dabei. Zwar war hat es zwei Nächte gefroren, aber bisher konnte ich keine Schäden entdecken. Ob die Kirsch- und  Pflaumenblüte überlebt hat wird sich zeigen.




Der rosa Weihnachtskaktus hat üppig geblüht, aktuell macht der rote es ihm nach.
Die Schachbrettblumen scheinen sich zu vermehren.







Die Brautspiere blühte gerade auf - ich fand die schon als Kind so herrlich, wenn die Zweige aussahen wie von Schnee bedeckt.



Training läuft, wenn ich heute noch die dritte Krafteinheit mache und morgen laufe hab ich mein Wochenpensum wieder erfüllt. Leider sind es nur zwei Läufe, aber mehr war diese Woche nicht drin.



Die Schätze hier hab ich gestern erstanden. Natürlich mal wieder viel mehr als ich eigentlich wollte und brauche, ähem... aber ich werde sie schon unterbringen.




Da es so kalt war kam der Ofen wieder fast jeden Tag zum Einsatz.




Ein schönes, entspanntes Wochenende wünsche ich Euch. Hoffentlich ohne weitere Wetterkapriolen.

Eure 
Birgit



*****

Kommentare

  1. Das ist bestimmt die beste Lösung, mit der Mama.
    Dein Garten blüht ja unglaublich schön.
    Du machst das schon, mit dem Laufen. Ich habe diese Woche NICHTS gemacht. Lässt sich mit dem Rotz herausreden...
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts machen wenn man krank ist ist doch genau richtig - alles andere wäre zu risikoreich. Und wenn Du wieder richtig gesund bist geht es mit neuer Kraft weiter.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Liebe Birgit,
    ich hoffe, dass mit Deiner Mutter alles gut geht.
    Die Bilder aus Deinem Garten sind sehr schön. Bei uns hat der Frost leider zugeschlagen und alle Blüten des Goldregens sind erfroren. Den Ofen haben wir auch wieder angemacht, ohne geht es nicht. Fünf km zu laufen ist schon viel, alle Achtung.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      vielen Dank ! Hab grad mal den Kirschbaum begutachtet. Ein paar der Blütenblätter sind braun. Hoffentlich hat es nicht alle erwischt. Die 5 km sind aktuell eine kleine Runde, ich laufe zwischen 5 und 10 km und arbeite an der Ausdehnung der Streckenlänge und bei den kürzeren Läufen am Tempo. Dreimal zu laufen wäre da echt besser, hin und wieder klappt das auch, aber aktuell leider nicht immer.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  3. Schön das es eine kleine Lösung gibt. Deine Bilder sind toll und hoffe sehr, das alles den plötzlichen Frost überleb hat. Viel Freude beim pflanzen.
    Erhol Dich auch und ein schönes Wochenende herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit, gut das es deiner Mutter besser geht und ihr einen Weg gefunden habt. Ich wünsche dir alles Gute für die Wohnungssuche.
    Schön sieht dein Garten aus! Wunderbar!
    Ich bin froh, daß meine Kirsche beim Frost noch fest geschlossene Knospen hatte.
    Passe gut auf dich auf!
    Alles Liebe von Birgit

    AntwortenLöschen
  5. liebe Birgit, das mit deiner Mutter hab ich gar nicht mitbekommen - gute Besserung!!!!! und eine Wohnung werdet ihr auch finden, da bin ich guter Dinge.
    schön schaut dein Garten aus - ich drück die Daumen für deinen Kirsch- und Pflaumenbaum :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass für Deine Mutter eine Lösung in Sicht ist! Dein Garten sieht toll aus und scheint den Frost ohne Schäden überstanden zu haben. Hier war es zwar auch ziemlich kalt, aber auch ich kann bisher keine Frostschäden feststellen!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Gartenbilder und die neuen Pflanzen sind nicht gerade wenige, hoffentlich gedeihen sie alle schön. Dein Ehrgeiz beim Laufen ist bewundernswert.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Birgit,
    ja, das kostet viel Kraft, wenn Eltern erkranken und auf Hilfe angewiesen sind. Auch wenn man es gerne tut und froh ist, ihnen wenigstens ein wenig von dem zurückgeben zu können, was sie uns Gutes getan haben. Schön, wenn du trotzdem all dem auch so einige glückliche Momente erlebst. Das lässt einem die Situation viel besser verkraften.
    Ganz herrlich sind deine Fotos aus dem Garten. Die gefüllte Primel hat eine sehr schöne Farbe. Bei mir ist vor kurzem auch eine eingezogen, aber ein helles Exemplar. Und die Schachbrettblume passt zwischen den Tulpen und Traubenhyazinthe so schön da rein.
    Ohja, dass kenne ich, wenn man mehr vom Gärtner mitbringe als geplant *lach*.
    Bei den frostigen Tagen ist so ein Ofen doch was Tolles. Das steht auch noch auf unserer Wunschliste, aber erst sind noch andere Dinge wichtiger…..
    Hab ein feines Wochenende mit vielen Glücksmomenten *zwinker*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit,
    schön, dass es deiner Mama schon etwas besser geht. Ich wünsche ihr weiterhin gute Besserung und das es schnell bergauf geht.
    Deine Gartenbilder sind ein Traum. Solch eine schöne Blütenpracht, da ist die Natur bei uns leider noch etwas langsamer.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Birgit,
    Ich wünsche alles Gute für Deine Mutter und Dir viel Kraft und für alles eine gute Lösung.
    So schöne Gartenbilder, und der gemütliche Ofen begeistert mich immer wieder.Für die neuen Pflanzen findest Du sicher noch geeignete Plätze.Wir waren gestern zum Pflanzenmarkt am Kiekeberg,toll!Ich hab nur nicht viel Platz in meinem Minigarten.
    LG Bauke

    AntwortenLöschen
  11. Alles Gute für dich, deine Mum und deinen Garten! Ein Feuer wirkt Wunder, und das ist das Schöne am kalten Wetter. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    schön, das es Deiner Mutter besser geht! Eure Entscheidung ist sehr gut. Ich hatte zu der Wohnung, in der meine Mutter zuletzt lebte (und auch zum späteren Pflegeheim) nur eine Viertelstunde Fahrtzeit über die Autobahn, das erleichtert vieles und man kann auch mal fix reagieren. Es ist furchtbar, in der Ferne zu hocken und nicht eingreifen zu können. Bis dahin heißt es, weiter Kilometer reißen. Halt durch! Durchhalten müssen leider auch unsere Gärten, es droht neuer Frost. Ich mag nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. Wie gut, daß ihr eine Lösung finden konntet, liebe Birgit! So viel Fahrerei kann sehr belastend sein, ich weiß es nur zu gut, wenn es auch nicht so weit ist wie bei Dir.
    Oh, die Brautspiere sind bei mir noch nicht so weit. Durch die Kälte braucht alles ein wenig länger, dafür halten einige Blüten aber auch lange, was auch schön ist.

    Schön, Dein Ofen! Wir haben leider keinen, das wäre zu viel Aufwand bei unserem Haus. Wir hatten früher aber in drei Häusern auch Öfen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Mai-Wochenende und Deiner Mutter schnelle Genesung!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Endlich schaffe ich es wieder, bei Dir vorbei zu schauen. Auch in stürmischen Zeiten die schönen Kleinigkeiten sehen, das zu können ist wie ein Geschenk . Ich beneide Dich ums Joggen, ich musste schon auf walken umsteigen.
    LG Desiree

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.